Staatliche Regelschule
"Anna Sophia" Kranichfeld

Unsere Schule im Überlick

Schulorganisation

Stundenpläne der Klassen ab 06.09.2021 wieder online
Klasse 5a      Klasse 5b
Klasse 6a      Klasse 6b
Klasse 7a      Klasse 7b
Klasse 8a      Klasse 8b
Klasse 9a      Klasse 9b
Klasse 10a
 

Unterrichtszeiten bei regulärem Schulbetrieb
1. Stunde
  07.30 - 08.15 Uhr,  anschl. Frühstückspause in den Räumen
2. Stunde
  08.30 - 09.15 Uhr
3. Stunde
  09.15 - 10.00 Uhr,  anschl. 1. Hofpause
4. Stunde
  10.20 - 11.05 Uhr
5. Stunde  11.10 - 11.55 Uhr,  anschl. Mittagspause Speiseraum / 2. Hofpause
6. Stunde
  12.20 - 13.05 Uhr
7. Stunde  13.15 - 14.00 Uhr

Mittagessenversorgung erfolgt ab dem Schuljahr 2021/22 durch die Firma Lindenbaum Catering und Service Hetschburg

 

Arbeitsgemeinschaften
in Zusammenarbeit mit unserem Schulförderverein “Töne gegen Fäuste” e.V. (finden zur Zeit nicht statt)

Zeit

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

13:15 - 14:00

Chor 5/6

 

 

 

14:00 - 15:30

Keramik 14-tg.

Kreaktives Gestalten 14-tg.

Streitschlichter

 

14:00 - 15:30

Handball

Volleyball  (Mädchen)

Fußball

 

14:00 - 15:30

Tanz

 

Schülercafé 7 - 10

 


Außerdem arbeitet die AG Schülerlotsen (Schüler absolvierten Schülerlotsenausbildung).

Schulkonferenz, Lehrer mit besonderen Aufgaben, Schülersprecher, Elternsprecher
Schulleiterin: Frau I. Hüter
Stellvertreter: Herr A. Wagner
Lehrer für die Berufliche Orientierung: Herr I. Winkel
Vertrauenslehrer: Frau K. Seidel, Frau M. Glöckner, Herr I. Winkel

Mitglieder der Schulkonferenz in den Schuljahren 2020/2021 und 2021/2022:
Frau Wrede, Frau Werner, Frau Jahn (Elternvertreter)
Herr Reichenbach, Frau Quitt, Herr Wagner (Lehrervertreter)
Keti Josefine Rothe, Marco Reuthe, Lea Kassandra Kloetzel (Schülervertreter)

Schülersprecherin / Stellv. Schülersprecherin:
Keti Josefine Rothe / Nele Kettwig

Schulelternsprecher:
Frau Wrede
Stellvertreterin: Frau Heßland
 

Schulsozialarbeiterin
Silvia Mittmann, Schulbezogene Jugendsozialarbeit   
Telefon: 0160 79 69 627
silvia.mittmann@diakonie-ap.de

 

Hausordnung unserer Schule
Hier kann die Hausordnung unserer Schule nachgelesen werden.
 

 

Bewertung von Mitarbeit und Verhalten

Gemäß §60 der Thüringer Schulordnung (ThürSchulO) sind ab Klassenstufe 7 Bewertungen von Mitarbeit und Verhalten der Schülerinnen und Schüler in das Zeugnis, außer in Abgangs- und Abschlusszeugnissen, aufzunehmen.
Mitarbeit und Verhalten werden vom Klassenlehrer im Einvernehmen mit der Klassenkonferenz unter Beachtung der an einen Schüler zu stellenden Erwartungen bewertet.
Die Bewertung erfolgt mit
1 “sehr gut", wenn die Mitarbeit oder das Verhalten des Schülers besondere Anerkennung verdient;
2 "gut", wenn die Mitarbeit oder das Verhalten des Schülers in vollem Umfang den Erwartungen entspricht;
3 "befriedigend", wenn die Mitarbeit oder das Verhalten des Schülers den Erwartungen im Ganzen
  ohne wesentliche Einschränkungen entspricht;
4 "nicht befriedigend", wenn die Mitarbeit oder das Verhalten des Schülers nicht den Erwartungen entspricht.

Die Lehrerkonferenz hat für die einzelnen Bewertungsstufen Kriterien erarbeitet:

Bewertungskriterien Mitarbeit
 
Bewertungskriterien Verhalten

Thüringer Schulcloud

Die Schul-Cloud soll u. a. den Dateiaustausch, die Lernortvernetzung und Differenzierung digital unterstützen. Unsere Schule nutzt die Thüringer Schulcloud als Lernplattform, insbesondere in den Phasen des häuslichen Lernens. Die Aufgaben werden in den Kursen bereitgestellt, Aufgabenlösungen können für die Fachlehrer hochgeladen werden. Für den Online-Unterricht ist das Videokonferenztool BigBlueButton integriert.

Anleitungen zur Erstanmeldung / Registrierung:
10 Schritte in die TSC.pdf
Video: Wie registriere ich mich als Schülerin oder Schüler in der TSC

Datenschutzerklärung Thüringer Schulcloud

Eigenverantwortliche Schule

Am 27.04.2009 haben wir im Rahmen des Entwicklungsvorhabens “Eigenverantwortliche Schule” eine erste Zielvereinbarung mit dem Schulamt Weimar (jetzt Schulamt Mittelthüringen) abgeschlossen.
Die hier getroffenen Vereinbarungen spiegeln sich in unserem Schulprofil und dem überarbeiteten Leitbild wider, das Lehrer, Schüler und Eltern für die Arbeit der Schule gemeinsam verabschiedet haben und das mit vier Schwerpunkten untersetzt ist:
- Wir konzentrieren uns auf guten Unterricht.
- Wir legen Wert auf soziales Lernen und tolerantes Miteinander.
- Wir sind eine berufswahlwahlfreundliche Schule.
- Wir pflegen unsere Traditionen, fördern Kreativität und Individualität.

Vom 14.04.2014 - 16.04.2014 gab es den Wiederholungsbesuch durch ein Expertenteam. Dabei wurde eine neue Zielvereinbarung mit dem Staatlichen Schulamt Mittelthüringen abgeschlossen.
Dabei wurden für die kommenden Schuljahre 2 Ziele formuliert:

Ziel 1:
Der individuelle Lernprozess der Schüler wird transparent gestaltet und dokumentiert.

Ziel 2:
Wir fördern unter besonderer Berücksichtigung der Schülerinnen und Schüler im Gemeinsamen Unterricht, die Lernentwicklung der Schüler durch eine differenzierte Aufgabenkultur.

Schulgebäude, Schulhof, Sporthalle

Das Schulgebäude der Grund- und Regelschule wurde nach umfassender Sanierung im Schuljahr 1998/99 neu eingeweiht. Mit der Sanierung der Schule erfolgte auch die neue Einrichtung von Fachkabinetten für Chemie, Biologie, Physik und Naturwissenschaften. Im Jahr 2000 wurde eine neu gebaute Zweifelderhalle für den Schul- und Vereinssport auf dem Schulgelände fertig gestellt und zur Nutzung übergeben. Für den Sportunterricht wird auch der Sportplatz der Stadt Kranichfeld genutzt.

Grund-und Regelschulgebäude im Jahr 2002

Seitenansicht der Regelschule mit Schulhof

Blick in die Sporthalle

Anna Sophia - Namensgeberin der Kranichfelder Schulen

Seit September 1998 tragen die Regelschule und die benachbarte Grundschule den Namen „Anna Sophia”.
Die Geschichte der Stadt Kranichfeld ist eng mit Ihren Wirken verbunden. Anna Sophia, Fürstin von Anhalt, Gräfin von Schwarzburg und Regentin für Kranichfeld und seine Dörfer, lebte von 1584-1652. Sie war eine Tochter des Fürsten Joachim Ernst von Anhalt.

Anna Sophia heiratete am 13. Juni 1613 in Rudolstadt Graf Karl Günther von Schwarzburg- Rudolstadt.
Die Ehe blieb kinderlos. Anna Sophia galt als eine der gebildetsten Frauen ihrer Zeit. Sie war die Schwester von Fürst Ludwig I. von Anhalt-Köthen, einem der Mitbegründer der Fruchtbringenden Gesellschaft. Nach dem Tod ihres Gatten 1630 verlegte sie die Residenz nach Kranichfeld und gründete dort eine nur für Frauen zugängliche Tugendliche Gesellschaft.

Ihre besondere Fürsorge galt der Jugend und ihrer Bildung. Mit einer Schul- und Kirchenordnung regelte sie das kulturelle Leben ihres Einflussgebietes. 1638 wurde auf Veranlassung Anna Sophias das erste Kranichfelder Schulgebäude neben der St.-Michaelis-Kirche errichtet. Mit einer Stadtordnung erhob sie 1651 den Flecken Kranichfeld zur Stadt.


 

Anna Sophia

Staatliche Regelschule “Anna Sophia” Kranichfeld - Impressum